30 10/12
09:34

Luxuriöse Holzterrassen für das edle Außenambiente – Luxusblog

Ein stilvolles Wohnhaus wird zusätzlich durch die Außenanlage aufgewertet, insbesondere, wenn es sich um eine repräsentative Einfahrt, einen schönen Garten und eine gemütliche und luxuriöse Terrasse handelt. Bei freistehenden Häusern und Villen sind die Auffahrten meist aus hochwertigen Pflastersteinen gearbeitet, damit Eigentümer und Gäste bequem ein- und aussteigen können und Schuhe, Accessoires oder gar der Wagen nicht durch Kies beschädigt werden. Bauherren, die Wert auf Individualität legen, entscheiden sich meist für atemberaubende Parkettböden in eigenwilliger Gestaltung, die der hochwertigen Inneneinrichtung eine besondere Atmosphäre verleihen: Hier bleibt die Qual der Wahl, denn ob es sich dabei um Dielen- oder Stabparkett handelt, oder ob es ein attraktiver Schiffsboden-Stil sein soll, bleibt einzig und allein dem Geschmack und dem Empfinden der Bewohner überlassen.

Gerade in den Sommermonaten bilden Garten und Terrasse das Refugium, um angenehme und entspannte Stunden im Kreis der Lieben zu verbringen. Natürlich sollte auch hier das Ambiente dem Stil des Hauses angepasst werden. Bauherren, die das mediterrane Flair ihres Hauses auch in den Außenbereich verlegen möchten, wählen oft Bodenfliesen aus Terrakotta oder ähnlichen hochwertigen Materialien. Der heutige Trend verlagert sich jedoch immer weiter in Richtung Holzterrassen, da diese ein behagliches Gefühl vermitteln, nicht zuletzt, wenn man gerne barfuß läuft. Zu den beliebten Hölzern, aus denen Balken oder Fliesen gefertigt werden, gehören Teak, Bangkirai, Ipe, Garapa, Eiche, Douglasie und Robinie, denn sie sind beständig und pflegeleicht.

Einfache Stecksysteme erleichtern das Verlegen der Hölzer, so dass auch handwerklich begabte Hausherren ihr Heim verschönern können. Vorab ist es wichtig, sowohl Bohlen als auch Kanthölzer für die Unterkonstruktion mit Pflege- und Schutzöl zu präparieren, damit sie den Witterungsverhältnissen trotzen. Stabile Unterkonstruktionen verhindern ein Durchschwingen der Bretter und gewährleisten zuverlässigen Halt für die wunderbare Holzterrasse, auf der die Kinder gefahrlos spielen und die Erwachsenen ihre verdiente Frei-Zeit genießen können.

02 05/12
16:30

Luxus als eine Notwendigkeit – Luxusblog

„Das Überflüssige ist das zutiefst Notwendige, weil es der Wunsch der Freiheit ist.“ Nach diesem Zitat von Ernst Wilhelm Eschmann bekommt der Luxus, den man sich wünscht, eine weitere, sehr wichtige Rolle. Und wer diesen Wunsch der Freiheit Realität werden lassen möchte, kann dies in allen Lebenslagen verwirklichen. Denn auch wenn der Luxus als überflüssig erscheinen mag, ist er doch ein Wunsch der Freiheit.

Wie dieser Luxus ins eigene Leben Einzug hält, kann die Herausforderung sein. Soll der bisherige Urlaub nun zu einem Luxusurlaub werden, sind diese Ziele zu definieren. Bei einem Luxusurlaub mit Gernreisen kann dies mit den Mitarbeitern geklärt werden. Die eigenen Vorstellungen von einem luxuriösen Urlaub werden formuliert und vom Profi mit Hilfe von den Angeboten in die Tat umgesetzt.

Ist der Wunsch, einen Luxusurlaub in der Karibik zu verbringen, könnte das Reiseziel Antigua oder Bahamas lauten. Ist der Wunsch, eine Rundreise zu machen, könnte Asien, Afrika oder Lateinamerika näher in Betracht gezogen werden. Stellt man sich unter einem Luxusurlaub eine Reise auf einem Schiff vor, könnte eine Kreuzfahrt in ferne Länder dies zur Realität werden lassen.

Eine Kreuzfahrt könnte beispielsweise in der Nähe des Heimatortes starten und über viele Seemeilen nach St. Petersburg gehen, weiter zu vielen wunderschönen Orten wie Helsinki oder Riga. Musikalische Eindrücke könnten von der einheimischen Musik vermittelt werden, die erfahrungsgemäß sehr stark in den Erinnerungen haften bleibt. Diese Art der Reise auf einer Kreuzfahrt kann also den Wunsch der Freiheit bedeuten. Bei einem Luxusurlaub mit Gernreisen ist diese jedoch nur ein Beispiel, sich den Traum zu erfüllen.

 

03 01/11
18:09

Luxus-König greift nach Hermès

Wie bei n-tv beschreiben, geht die Angst im Luxusgüterhaus Hermes um! Wie viele große Namen will der Multimilliardär Bernard Arnault noch in seinem Konzern vereinen?

 

Der heimliche Einstieg von LVMH-Chef Bernard Arnault bei Hermès sorgt in Frankreich für Aufregung. Jetzt will die Regierung sogar das Gesetz ändern, um ähnliche Vorgänge künftig zu verhindern.

Im Pariser Luxusgüterhaus Hermès geht die Angst um. Nachdem sich der französische Multimilliardär Bernard Arnault mit dem LVMH-Konzern heimlich in die Familien-Dynastie eingekauft hat, fürchtet die Unternehmensleitung um die Unabhängigkeit des Traditionshauses. Arnault gilt als reichster Mann Europas und als ebenso ehrgeiziger wie erfolgreicher Markenjäger. 60 meist große Namen hat er bereits unter dem Dach seines LVMH-Konzerns vereint. Die Liste reicht von Champagnern wie Moët & Chandon bis hin zu Modelabels wie Louis Vuitton, Christian Dior oder Kenzo.

13 11/10
17:09

Fahrradpumpstation im Fussweg – Luxusblog

Ein neues Fahrradpumpsystem, integriert in den Bürgersteig, kann Abhilfe beim Platten verschaffen. Hierzu kann wie im Video gezeigt, der Boardstein durch das Pumpsystem ausgetauscht werden. Das Fahrrad mit dem platten Rad wird auf Höhe der Pumpstation abgestellt, das Pumpventil angeschlossen und dann wird mit dem Fuss neue Luft in den Reifen gepumpt. Eine tolle Studie!
Designers: Woon-kyeong & Kim Jong-buem